Gäste
der 12. Fuhlsbüttler Filmtage
2004



Gast und Gesprächspartner an
beiden Filmtagen

Jonas Bakoubayi Billy
Archivar aus Togo
Jonas B. Billy

 

Geboren 1972 in Ténéga im Norden Togos. 
Da der Vater früh verstarb, ermöglichten ihm seine beiden Onkel eine Ausbildung. 1991-96 Germanistikstudium an der Université de Lomé. Seit 2001 Student an der FH Potsdam. 2002 verschiedene Praktika im Bundesarchiv Berlin und im Nationalarchiv Togo. 

2003 Diplomarchivar. Im Rahmen seiner Diplomarbeit initiierte Jonas B. Billy das Pilotprojekt zur Restaurierung, Digitalisierung und Mikroverfilmung von deutschsprachigen Kolonial-Unterlagen im Nationalarchiv der Republik Togo. 

Seit 2004 Doktorand zum Thema "Die NSDAP und Togo". 
Jonas B. Billy erschließt zur Zeit die Akten des Reichskolonialamts im Bundesarchiv. 

Jonas B. Billy ist ein guter Leichtathlet, liest und schreibt gern. 


Gast und Gesprächspartner am
2. Filmtag

Martin Baer
Regisseur und Co-Produzent
des Dokumentarfilms "Eine Kopfjagd"

Martin Baer



Jahrgang 1963
Ging in Westberlin zur Schule. 1982-83 Fahrradtour durch Osteuropa und den Mittleren Osten. Anschließend Touristenführer in Bangui/ Zentralafrikanische Republik. 
1984-87 Filmschule in Berlin.

Regie:
Jenseits von Ägypten (1989, mit Jürgen Schulz)
Rudolph Marcks und das Kreuzberger Salon-Orchester (1990)
Mit der Linzenz zum Töten / With a license to kill (1991)
Tanz mit dem Tod (1992)
Befreien Sie Afrika! (1999)
Vamos a la playa - oder: auf der Suche nach dem Paradies (2001)
Eine Kopfjagd / Headhunting (2001)
Ruanda (2003, Regie: Ingrid W. Gaa, Kamera: Martin Baer)
Weiße Geister - Der Kolonialkrieg gegen die Herero (2004)

Martin Baer ist auch als Kameramann an zahlreichen Filmen und Fernseh-Dokumentationen beteiligt. 


12. Fuhlsbüttler Filmtage
Programm - Literatur - Plakate -
Hintergründe - Logos - Kontakt - Epilog
Veranstaltungsort:
Grüner Saal
Im Grünen Grunde 1
22337 Hamburg
direkt am U-/S-Bahnhof Ohlsdorf
Kontakt zum Org-Team der Filmtage
und zur Redaktion dieser Seite


zurück zur Hauptseite