Willi-Bredel-Gesellschaft
Veranstaltungskalender der Willi-Bredel-Gesellschaft 2017

Wenn nicht anders vermerkt, gelten folgende Regeln: Die Teilnahme an den  Veranstaltungen kostet 5 Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Rundgänge und Fahrten dauern rund 2,5 bis 3 Std. 
Die Teilnahme an Veranstaltungen des "Ohlsdorfer Friedensfestes" und zum "Tag des offenen Denkmals" (Denkmaltag) ist grundsätzlich kostenfrei.
Kiek-mol 2017

 

Führungen durch die Ausstellungen in den Zwangsarbeiterbaracken am Flughafen in den am authentischen Ort erhalten gebliebenen Baracken. Plakat
Die Ausstellungsthemen: Firmengeschichte Kowahl & Bruns; Leidensweg von Teresa Stiland, KZ-Sasel-Häftling; Niederländischer Zwangsarbeiter spielt beim SC Sperber; Zwangsarbeit in Hamburg 1943
Jeden ersten Sonntag im Monat, jeweils 14-17:00:
1. Januar, 5. Februar, 5. März, 2. April, 7. Mai, 4. Juni, 2. Juli, 6. August, 3. September, 1. Oktober, 5. November, 3. Dezember
Sonderöffnungen am Tag des offenen Denkmals, 10. September und am Tag der Geschichtswerkstätten, 8. Oktober
Ort: Wilhelm-Raabe-Weg 23, 22335 Hamburg (Nähe Flughafen; S-Bf. Flughafen)
Kostenbeitrag: 2,- Euro


Mittwoch 25. Januar, 19:00
Vortrag „Emil Bruns - Ein Kriegsverbrecher, verurteilt im Curiohaus-Prozess“ Einladung
Emil Bruns, der Mitinhaber der Gartenbaufirma Kowahl & Bruns wurde 1946 im Prozess gegen die Wachmannschaften des KZ Sasel im Curiohaus zu drei Jahren Haft verurteilt. Er war der einzige angeklagte Zivilist und musste aufgrund der nachgewiesenen Misshandlungen weiblicher KZ-Häftlinge ins Gefängnis. Holger Schultze zeigt anhand von Dokumenten und Fotos den Weg Emil Bruns‘ vom Kriegsverbrecher zum Kriegsgewinnler.
Ort: Zwangsarbeiterbaracken Wilhelm-Raabe-Weg 23, 22335 Hamburg (Nähe Flughafen; S-Bf. Flughafen)
Veranstaltung in Kooperation mit der KZ-Gedenkszätte Neuengamme zur Woche des Gedenkens in Hamburg-Nord Flyer


Donnerstag 9. Februar, 18:30
Dialoge über Deutschland. Musikalisch-literarischer Abend mit Uwe Levien (Lieder zur Gitarre), René Senenko & Georg Chodinski (Lesung) und der Schauspieltruppe "Antikriegsambulanz" mit ihrem neuen Stück "Schwejk geht zur Bundeswehr" (Premiere). Veranstaltung zur "Woche des Gedenkens in Hamburg-Nord" Flyer  Ι  Plakat "Dialoge über Deutschland" Ι  Lokal-Anzeiger Langenhorn 1.2.2017
Kooperation: ella-Kulturhaus Langenhorn, VVN-BdA, Willi-Bredel-Gesellschaft Geschichtswerkstatt
Ort: ella-Kulturhaus (Wohnzimmer), Käkenflur 16f am Käkenhof, 22419 Hamburg-Langenhorn
Eintritt 3 Euro


Mittwoch 15. Februar, 18:30
Euthanasie. Die Verstrickung der Kirche bei den Patientenmorden im Norden Hamburgs
Gedenkminute mit Blumen an der Gedenktafel. Danach im Saal Projektberichte von Florian und Moritz Lüdemann, Schüler des Albert-Schweitzer-Gym; mit Musik. Veranstaltung zur "Woche des Gedenkens in Hamburg-Nord" Flyer
Treffpunkt: Euthanasie-Gedenktafel, Haus 25, Asklepios-Klinik / Klinikum Nord, 22419 Hamburg-Langenhorn, Bus 292 (Klinikum Nord/Ochsenzoll)
Teilnahme frei


Donnerstag 23. März, 14:30
Rundgang und Lesung zur Internationalen Woche gegen Rassismus: Zwangsarbeiterinnen und –arbeiter in den Hanseatischen Kettenwerken (HAK) in Langenhorn
14.30 Uhr: Führung mit René Senenko zur Gedenkstele für Zwangsarbeiter(innen) auf dem einstigen HAK-Gelände, zum Deckungsgraben Essener Staße ("Röhrenbunker") sowie zur Schwarzwaldsiedlung. Treffpunkt: Taxistand am Bf. Ochsenzoll (U1). Endstation bei "ella im Wohnzimmer", Käkenflur 16f, 22419 Hamburg
16.00 Uhr: Herbert Dierks liest und berichtet über norwegische Zwangsarbeiter bei den HAK. Ort: ella im Wohnzimmer, Käkenflur 16f, 22419 Hamburg.
Kooperation mit ella Kulturhaus Langenhorn und KZ-Gedenkstätte Neuengamme
Eintritt: Spende.


Sonntag 7. Mai, 14-16:00
Die Wasserkraftanlage Fuhlsbütteler Schleuse. Führung durch das einzige Wasserkraftwerk Hamburgs.
Dauer 1 Stunde. Kostenbeitrag 3 Euro
Treff: Schleuse an der Alsterbrücke, Am Hasenberge, 22337 Hamburg

 
Samstag 13. Mai, 14:30
Eröffnung des neuen Bredel-Büros. Flyer
Ort: Kinoblock Fuhlsbüttel, Ratsmühlendamm 24, 22335 Hamburg

 
Sonntag 14. Mai, 10:00
Fahrradrundfahrt über den Ohlsdorfer Friedhof Ohlsdorf, 1933-1945 Flyer
Treff: S/U Ohlsdorf, Ausgang Fuhlsbüttler Straße / Friedhof
Begleitung: Herbert Diercks
In Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Neuengamme

Freitag 19. Mai bis Sonntag 21. Mai
7. Antifaschistische Hafentage "Wolf Hoffmann" Flyer
19.5., 19:00 Buchvorstellung "Frauen und der Spanische Krieg 1936-1929", Ort: Gewerkschaftshaus, KLUB am Besenbinderhof
20.5., 11:00 Marsch "Guernica und die Kriege von heute". Auftakt 10:30 am Deserteursdenkmal. Nach dem Marsch Kulturveranstaltung am Heinedenkmal, Rathausmarkt Flyer I Postkarte
20.5., 16:30 Vorträge und Musik mit „Lampedusa Moongroove“. Ort: Stadtteilkulturzentrum „Kölibri“, Hein-Köllisch-Platz 12, 20359 Hamburg
21.5., 11:00 Gedenkstättenbesuche; 15:30 Hafenrundfahrt
In Kooperation u.a. mit dem Verein Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936-1939 e.V.

 
Sonntag 18. Juni, 14:00
Rundgang durch das alte Fuhlsbüttel. Welche historischen Gebäude sind in Fuhlsbüttel noch erhalten? Flyer
Treff: Gaststätte „Zur Ratsmühle“, Ratsmühlendammbrücke, 22335 Hamburg


Sonntag 25. Juni, 10:00
Literarischer Spaziergang über den Friedhof Ohlsdorf, 1933-1945 Flyer
Treff: S/U Ohlsdorf, Ausgang Fuhlsbüttler Straße / Friedhof
Begleitung: Katja Hertz-Eichenrode und Herbert Diercks
In Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Neuengamme


Samstag 12. August, 15:00
Rundgang durch Ohlsdorf. Stationen: Bahnhof, Badeanstalt, Straßenbahn, Schleuse, Krematorium Einladung
Treff: Ehemaliges Büro Bredel-Gesellschaft, Im Grünen Grunde 1, 22337 Hamburg


Sonntag 27. August, 14:00
Neues Bauen – Karl Schneider und Zeitgenossen. Rundgang durch Fuhlsbüttel
Treff: Eingangstor Philips Medical Systems (Röntgenmüller), Röntgenstraße 24, 22335 Hamburg
Endstation am U-Bahnhof Fuhlsbüttel.
Begleitung: Gudrun Schulze-Struck


Sonntag 3. September, 10:00
Fahrradrundfahrt über den Ohlsdorfer Friedhof, 1933-1945 Flyer
Treff: S/U Ohlsdorf, Ausgang Fuhlsbüttler Straße / Friedhof
Begleitung: Herbert Diercks
In Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Neuengamme


Sonntag 10. September, 14-17:00
Tag des offenen Denkmals / Denkmaltag. An diesem Tag bietet die Willi-Bredel-Gesellschaft Führungen durch die Zwangsarbeiterbaracken am Flughafen an. Siehe oben


Sonntag 17. September, 11.00
Ohlsdorf: Jüdische Bestattungskultur. Führung über den jüdischen Friedhof Ilandkoppel
Männliche Teilnehmer bitte mit Kopfbedeckung
Treff: Pforte zum jüdischen Friedhof, 22337 Hamburg-Ohlsdorf, Ilandkoppel
Begleitung: Ruwen Geithe


Sonntag 24. September, 10:00
Literarischer Spaziergang über den Friedhof Ohlsdorf, 1933-1945 Flyer
Treff: S/U Ohlsdorf, Ausgang Fuhlsbüttler Straße / Friedhof
Begleitung: Katja Hertz-Eichenrode und Herbert Diercks
In Kooperation mit der KZ-Gedenkstätte Neuengamme


Donnerstag 5. Oktober, 19:30

Vernissage zur Postkartenausstellung "Große Solidarität im Kleinen. Internationale Ansichtskarten gegen Faschismus, Kriegsgefahr und Kapital 1919-1939" (24 Tafeln). Kooperationsveranstaltung der Galerie Morgenland mit der Willi-Bredel-Gesellschaft.
Einfürung von René Senenko (Willi-Bredel-Gesellschaft, Autor der Ausstellung)
Programm der Galerie Morgenland September bis Dezember 2017
Die Ausstellung ist geöffnet bis 29. November 2017 jeden Dienstag und Mittwoch 13–18 Uhr sowie nach Vereinbarung.
Ort: Galerie Morgenland, Sillemstraße 79, 20257 Hamburg.
Eintritt frei


Sonntag 8. Oktober, 14-17:00

Tag der Hamburger Geschichtswerkstätten. An diesem Tag eröffnet die Willi-Bredel-Gesellschaft um 14 Uhr in den Zwangsarbeiterbaracken am Flughafen die Ausstellung "Emil Bruns - Kriegsverbrecher und
Kriegsgewinnler" Einladung. Bis 17 Uhr können die Baracken und alle Austellungen darin besichtigt werden.
Flyer zum Tag der Geschichtswerkstätten


Sonntag 15. Oktober, 15-17:00

Die Wasserkraftanlage Fuhlsbütteler Schleuse. Führung durch das einzige Wasserkraftwerk Hamburgs.
Dauer 1 Stunde. Kostenbeitrag 3 Euro
Treff: Schleuse an der Alsterbrücke, Am Hasenberge, 22337 Hamburg


Donnerstag / Freitag 16./17. November, jeweils 19:00
25. Fuhlsbüttler Filmtage. Thema: Verfilmungen von Werken Upton Sinclairs. Nähere Informationen ab 8 Wochen vor Termin HIER
Ort: Saal der St. Marien-Kirche, Am Hasenberge 44, 22337 Hamburg
Vom S/U-Bf. Ohlsdorf 8 Gehminuten